AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Achtsamküche

(Stand: 05.03.2018)

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für das Vertragsverhältnis von Achtsamküche Birgit Brombacher (nachfolgend „Achtsamküche“ genannt) und deren Teilnehmern, die an der Durchführung von Kursen im Bereich Ernährung und Entspannung interessiert sind.

(2) Teilnahmeberechtigt sind Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre, sofern das Einverständnis der Erziehungsberechtigten nachgewiesen wird.

 

§ 2 Vertragsschluss, Teilnahmegebühren, Zahlung

(1) Die Kursangebote können dem schriftlichen Angebot oder der Homepage www.achtsamkueche.de entnommen werden.

(2) Die Anmeldung zu den jeweiligen Kursen kann telefonisch, schriftlich und per Mail erfolgen. Das Ausfüllen der Anmeldung ist als Angebot zum Vertragsabschluss zu verstehen. Mit Annahme des Angebotes durch Zusendung der Anmeldebestätigung in Textform durch die Achtsamküche kommt mit dem Teilnehmer ein Vertrag zu Stande. Die Achtsamküche behält sich vor, Angebote ohne Nennung von Gründen abzulehnen.

(3) Mit Annahme des Angebots verpflichtet sich der Teilnehmer, die Teilnehmergebühr auf das in der Rechnung angegebene Konto innerhalb von 7 Tagen ab Zugang der Auftragsbestätigung zu zahlen. Erfolgt die Buchung kurzfristig mit der Folge, dass die Fristen nicht eingehalten werden können, hat die Zahlung bis spätestens 1 Tag vor Kursbeginn zu erfolgen.

(4) Ist ein Zahlungseingang in den unter Ziffer (3) vorgenannten Fristen nicht zu verzeichnen, ist die Achtsamküche berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen oder den Platz anderweitig zu vergeben. 

 

§ 3 Gutschein

Ein Gutschein hat eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Laufzeit beginnt am Ende des Jahres, in dem der Gutschein gekauft ist. Eine Auszahlung des Gutscheinbetrages ist nicht möglich. Ein evtl. Guthaben nach Einlösung des Gutscheines wird nicht ausgezahlt sondern kann bei dem nächsten Kurs angerechnet werden. Eine Einlösung des Gutscheines ist für jeden Kurs möglich, sofern der Kurs nicht vollständig ausgebucht ist oder nicht stattfinden kann.

 

§ 4 Änderung, Stornierung

(1) Die Achtsamküche behält sich vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder Verhinderung des Kursleiters (z.B. Krankheit), oder organisatorischen Störungen vor Kursbeginn den Kurs zeitlich zu verschieben oder nach eigenem Ermessen, unter vollständiger Rückzahlung der bereits entrichteten Teilnahmegebühr, zu stornieren, ohne dass daraus Schadensersatzansprüche des Teilnehmers entstehen.

(2) Eine Stornierung seitens des Teilnehmers hat schriftlich oder per Mail zu erfolgen und ist bis 28 Tage vor Beginn des Kurses möglich. Bei Stornierung innerhalb von 27 bis 15 Tagen vor Beginn des Kurses ist der Teilnehmer verpflichtet, 50 % der Teilnahmegebühr zu zahlen. Bei Stornierung bis 14 Tage vor Kursbeginn erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

(3) Die Übertragbarkeit der Teilnahme auf eine dritte Person ist möglich.

§ 5 Haftung

(1) Die Teilnahme an den Kursen erfolgt auf eigene Gefahr.

(2) Die Achtsamküche haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit des Veranstalters oder einer seiner Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(3) Für einfache Fahrlässigkeit haftet die Achtsamküche - außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) betroffen sind. Die Haftung ist in diesem Fall begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, max. jedoch bis 200,00 €

(4) Die Haftung für mittelbare und nicht vorhersehbare Schäden, Nutzungsausfall, Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit - außer im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - ausgeschlossen.

 

§ 6 Hygienevorschriften

(1) Der Teilnehmer ist verpflichtet, der Achtsamküche eventuell vorhandene Allergien, gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten und Ähnliches, die ihn und auch andere Teilnehmer des Kurses gefährden oder gefährden könnten, vor Beginn des Kurses mitzuteilen.

(2) Alle Hinweise der Kursleitung zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln sind vom Teilnehmer zu befolgen. Bei ansteckenden Krankheiten und/oder nicht fachgerecht und hygienisch verbundenen Wunden ist eine Teilnahme an einem Kurs ausgeschlossen.

 

§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Achtsamküche.

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist ebenfalls der Geschäftssitz der Achtsamküche, soweit gesetzlich zulässig. Anderenfalls soll der gesetzliche Gerichtsstand gelten.

(3) Für die Anwendung der AGB und das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts (IPR) und UN-Kaufrecht.

(4) Sollte eine der hier festgelegten Bestimmungen unwirksam sein, so wird diese durch eine wirksame Bestimmung ersetzt bzw. ergänzt, die der Unwirksamen am Nächsten kommt. Die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen bleibt hiervon unberührt.